Einzelansicht

06.08.2018: THC Franziskaner – 1. Frauen 2:4 (1:0)

Testspiel Nummer 3 stand an, dieses hatte eine besondere Note. Am 25.08.2018 treffen diese beide Teams auf dem Lobeck zum ersten Saisonspiel aufeinander.

 

Spielbeginn sollte um 18:30 Uhr sein, leider kam das Heimteam und somit der Schlüssel für den Sportplatz erst um 18:00 Uhr, sodass uns nur eine halbe Stunde zum Umziehen, Warmmachen und Einstellen auf das Spiel blieb. Eine ordentliche Spielvorbereitung sieht natürlich anders aus….

 

Die hektische und schlechte Vorbereitung auf das Spiel sah man auch der ersten Halbzeit an. Das Spiel erinnerte mehr an ein lockeres Trainingsabschlussspielchen, statt an ein Testspiel. Das ist aber bitte nicht als Kritik an das Team zu werten.

 

Mit der Einstellung und dem Kampfgeist waren wir sehr zufrieden, es fehlte leider der klare Zug zum Tor und das letzte Quäntchen Glück beim Abschluss. In der 19. Minute bekamen wir dann ein völlig überraschendes Gegentor durch eine Ecke. Diese wurde halbhoch auf den ersten Pfosten gelenkt und unsere „Bewacherin“ des Pfostens konnte den Ball leider nicht daran hindern an Ihr vorbei ins Tor zu fliegen. Unsere Torhüterin war an dieser Aktion chancenlos und machte für Ihr erstes Spiel im Tor eine sehr gute Figur und hatte alle Schüsse sicher abwehren können. Die Führung ist im Großen und Ganzen sehr schmeichelhaft gewesen, waren wir doch das Team mit dem größeren Ballbesitz und gefährlichen Chancen. Aber wer sie vorne nicht macht bekommt sie halt hinten rein 🙂

 

In der Halbzeit wechselten wir bis auf 2 Positionen alle Spielerinnen einmal durch, inkl. die Torwartposition. Dort feierte unsere zweite Torhüterin Ihre Premiere nach 1 ½ Jahren verletzungsbedingter Zwangspause. Auch in der zweiten Halbzeit waren wir sehr zufrieden wie das Tor gehütet wurde.

 

Das Team der zweiten Halbzeit kennt sich aus dem Effeff, kein Wunder haben sie fast alle bereits viele Jahre in der Jugend zusammengespielt. Man merkte dem Team an, dass jede weiß wo die andere steht und wie sie läuft. Es waren zwischendurch leider ein paar schlechte Zuspiele bei, dadurch konnten Angriffe nicht so durchgezogen werden wie es möglich gewesen wäre. Wir konnten unsere Überlegenheit auf dem Platz aber endlich in Tore umwandeln und das Ergebnis zu unseren Gunsten wenden. In der 37. Minute war es eine Einzelaktion unserer Stürmerin die den Ausgleich brachte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Nur 5 Minuten später war es eine Flanke von rechts, die unsere Stürmerin sicher zur 1:2 Führung verwandeln konnte. Kurz danach fehlte die Abstimmung bei einer Ecke und wir bekamen den Ausgleich (44. Minute). Und wiederum 2 Minuten später war es unsere Spielmacherin die den Ball einnetzen konnte, wieder kam die Vorlage von rechts außen. Kurz vor Schluss konnte unsere Stürmerin dann die Entscheidung herbeiführen und den Ball zum 2:4 in die Maschen dreschen. Vorausgegangen war ein Torschussfestival welches 3 Mal vom Gegner abgewehrt werden konnte, eher der Ball im Tor landete.

 

Fazit:

Eine kämpferisch gute Leistung auf die wir aufbauen können, spielerisch waren wir in beiden Halbzeiten überlegen, müssen aber im kompletten Team am Abschluss arbeiten. Sowohl in Halbzeit 1 als auch in 2 wurden reihenweise Chancen liegengelassen. Die anstrengende Vorbereitung geht zu Ende und die Vorbereitung auf das erste Punktspiel in 3 Wochen geht nun los.

 

Der Abschluss der Vorbereitung 18/19 findet am Sonntag, 12.08.2018 um 12 Uhr auf dem Körte statt. Der Gegner sind die 3. Frauen vom FC Viktoria.

 


Mit freundlichen Grüßen

 

Rene Sygulla